Ocena brak

Wolfgang Amadeus Mozart

Autor /Izydor Dodano /15.11.2011

Wolfgang Amadeus Mozart wurde am 27. Jänner 1756 in Salzburg geboren. Er war der Sohn von Leopold Mozart. Sein Vater war Kapellmeister, aus diesem Grund gab er Wolfgang eine gründliche musikalische Erziehung. Schnell stellte es sich heraus, dass der kleine Komponist ein echter Genie war. Als er 6 Jahre alt war, machte er mit seinem Vater und seiner Schwester Nannerl Konzertreisen durch ganz Europa. Während seiner Tour spielte er in Bayern, in Württemberg, in Frankreich, in den Niederlanden, in der Schweiz, in London und natürlich in Wien.

Trotz seines jungen Alters war der Knabe gut genug um selbst für den Kaiser und die Kaiserin zu spielen. Sehr oft spielte er vierhändig mit seiner Schwester ohne auf die Tasten zu schauen. Im Jahre 1769 wurde er erzbischöflicher Konzertmeister in Salzburg. Zwölf Jahre später, also 1781 zog er nach Wien, wo sehr schnell viele seiner Werken entstanden. Ein Jahr nach seinem Umzug heiratete er Constanze Weber aus Mannheim. In seinem kurzen Leben schrieb er über 600 Musikwerke. Seinen Stil entwickelte er durch Verbindung aller Anregungen der musikalischen Tradition und der zeitgenössischen Musik. Seine Opern entstanden aus dem deutschen Singesspiel, dem die italienischen Formelelemente, wie Arie, Finale, Ensonble, zugefügt wurden.

Seine bekanntesten Opern sind: "die Zauberflöte", "Don Giovanni", "die Entführung aus dem Serail", "die Gärtnerin aus Liebe" und "Idomeneo". Im Jahr 1791 erlag er einer schleichenden Krankheit. Und nicht ein Mal einen Monat vor seinem Geburtstag starb er in Wien. Er wurde auf dem wienerischen Zentralfriedhof begraben. Obwohl er knapp 36 Jahre lebte, schuf er sehr viel an Musikwerken, die noch heute unheimlich gern gehört werden.

Podobne prace

Do góry