Ocena brak

Liebe und Freundschaft

Autor /Izydor Dodano /15.11.2011

"Von allen Gefühlen sind Freundschaft und Liebe die schönsten und wertvollen. Begründen Sie die Richtigkeit dieser Feststellung aufgrund Ihrer eigenen Erfahrungen"

"Ich sehne mich immer nach dem Alleinsein, aber bin ich allein, bin ich der unglücklichste Mensch" so hat irgendwann ein österreichischer Schriftsteller, Thomas Bernhart, gesagt.

Alle möchten ab und zu allein sein, aber weil der Mensch ein gesellschaftliches Wesen ist, haben wir in Kürze Sehnsucht nach den Leuten - besonders nach den Freunden.

Katzenbeu hat die Freundschaft "die Blüte eines Augenblicks und die Frucht der Zeit" genannt. Ich denke ähnlich.

Die Freundschaft ist neben der Liebe das schönste Gefühl, aber sie braucht Zeit um sich zu entwickeln. Meines Erachtens nach kann sie nicht (im Gegensatz zur Liebe) von einem Tag auf den anderen entstehen.

Es ist allgemein bekannt, dass wir nicht alle Leute Freunde nennen. Der Freund ist eine besondere Person, die uns ohne viele Fragen verstehen kann. Der Freund ist auch die Person, die immer helfen kann, wenn wir es brauchen. Er geht mit uns durch dick und dünn.

Das bekannte Sprichwort sagt doch "Freunde erkennt man in der Not"

Einen Freund möchte jeder haben und jeder möchte auch ein Freund sein...

Ich habe meine beste Freundin noch in der dritten Klasse der Grundschule kennen gelernt und obwohl wir das nicht vorhatten, gehen wir immer zusammen in dieselbe Schule.

Dies hat dazu beigetragen, dass wir uns schon seit etwa zehn Jahren kennen und immer besser uns verstehen, obwohl wir verschiedene Charaktere haben - es scheint kein Zufall zu sein, dass man sagt: "die Gegensätze ziehen sich an"

Man sagt, dass dieses Sprichwort auch die Liebe betrifft.

Ich weiß leider nicht, ob das richtig ist, weil ich meiner Liebe noch nicht begegnet bin. Trotzdem kann ich nicht leugen, dass die Liebe ein wunderschönes Gefühl ist.

Die Liebe ist schon seit Ewigkeit ein wichtiges Problem für die Leute - sind deshalb darüber so viele schöne, leider auch tragische Gedichten und Erzählungen geschrieben worden.

Liebe hat die besondere Gabe, Freude und Traurigkeit zu verbreiten.

Sie greift unser Gefühl an und wirkt an den Sinnen...

Die Leute schwärmen sehr oft von ihr und sie kommt ohne um die Erlaubnis zu bitten wenn sie will...

Manche sagen, die Liebe macht blind, sie lenkt vom Denken ab, von Werten die immer Bestand haben - wie zum Beistpiel, die guten Noten in der Schule oder der Abschluss des Studiums... aber ich glaube, die wirkliche Liebe macht sehend - der Mensch fängt an das Schöne in täglichem Leben zu erblicken, er wird selbstsicherer, mutiger und freundlicher für die Umgebung.

Manchmal ist es so, dass wir selbst nicht wissen, ob das schon die Liebe oder noch nicht ist, wir fühlen nur, wie das Herz schneller schlägt...

Niemand kann einem anderen genau sagen, was die Liebe eigentlich ist - "denken ist wundervoll, aber noch wundrvoller ist das Erlebnis" (Oscar Wilde)

Leider, obwohl wir Leute auf Schritt und Tritt treffen, ist es nicht so leicht einen wahren Freund oder die wirkliche Liebe zu finden.

In der Bibel (Buch Kohelet) steht "alles hat seine Stunde, für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es bestimme Zeit: ...eine Zeit zum Lachen, eine Zeit für den Tanz (...) eine Zeit zum Reden (...) eine Zeit zum Lieben"

Das lässt die Hoffnung haben, dass wir alle irgendwann das besondere Gefühl kennen lernen.

Obwohl wir die Freundschaft und die Liebe, meiner Meinung nach, als Geschenkt bekommen, müssen wir uns um sie kümmern und das nicht nur dann, wenn wir Sorgen haben, aber auch im Alltag, weil wie S.J. Lec gesagt hat "wir sind auf jede Überraschung vorbereitet, nur die alltäglichen Dinge brechen uns herein wie Katastrophen" Also wenn die Not die Freundschaft prüft so kann der Alltag sie töten.

Liebe und Freundschaft sind die Schätze, um den es sich lohnt zu kämpfen...

Es unterliegt, meiner Ansicht nach, keinem Zweifel, dass diese Gefühle am schönsten und am wertvollsten sind und ich bin sicher, dass die meisten Leute ähnlich denken.

Podobne prace

Do góry